Home Forum Album

Hier können alle Themen, Probleme und Fragen rund um den Bau geklĂ€rt werden! Diese mĂŒssen nicht zwingend mit M-V zu tun haben - hier ist jeder herzlich willkommen!
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen FotogalerieFotogalerie   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
 Intro   Portal   Index 

Kredit fĂŒr Hausumbau

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Bau-in-MV.de Foren-Übersicht -> Finanzierung
Vorheriges Thema anzeigen :: NĂ€chstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Wiwalde




Anmeldedatum: 18.04.2017
BeitrÀge: 55

BeitragVerfasst am: 31.10.2018, 08:47    Titel: Kredit fĂŒr Hausumbau Antworten mit Zitat

Guten Morgen zusammen, ich brĂ€uchte mal eure Hilfe. Es geht darum, dass meine Mutter nicht mehr so in ihrem Haus leben kann wie es momentan ist. Sie ist nicht mehr so gut zu Fuß, so dass wir alles behindertengerecht umbauen mĂŒssen. Aus ihrem Haus will sie nicht raus, keine Chance wir versuchen schon ewig sie zu ĂŒberzeugen. Das Haus hat sie damals mit meinem Vater gebaut und das ist quasi die Erinnerung an ihn. Irgendwie verstĂ€ndlich, dass sie da nicht ausziehen will. Also mĂŒssen wir das Haus wie gesagt umbauen. Außerdem muss dringend eine neue Heizung rein. Finanziell können wir das momentan nicht auf einmal stemmen. Deswegen sind wir auf der Suche nach einem Kredit. Das regelmĂ€ĂŸige Einkommen fĂŒr die RĂŒckzahlung ist da. Nur eben nicht auf einmal. Weiß da jemand was?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Herg1961




Anmeldedatum: 11.11.2016
BeitrÀge: 45

BeitragVerfasst am: 31.10.2018, 10:03    Titel: Antworten mit Zitat

Guten Morgen zurĂŒck, ich kenne dein Problem. War damals bei meinen Eltern genau so. Die wollten einfach nicht aus dem Haus raus. Dann haben wir PflegekrĂ€fte eingestellt und das Haus komplett umgebaut. So hat das ganz gut geklappt. Meine Eltern hatten damals ziemlich viel auf der hohen Kante, sodass das finanzielle Thema da kein Problem war. Habt ihr denn keine Pflegeversicherung, die das oder zumindest teilweise ĂŒbernimmt? WĂŒrde da auf jeden Fall mal ein Antrag stellen auch wenn es aussichtslos scheint. Ich nehme mal an bei der Hausbank wart ihr schon? Ansonsten fĂ€llt mir jetzt auch nichts ein..Viel Erfolg..Liebe GrĂŒĂŸe
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Raarktron



Alter: 31
Anmeldedatum: 04.12.2017
BeitrÀge: 28

BeitragVerfasst am: 31.10.2018, 11:12    Titel: Antworten mit Zitat

Hey Leute, ja das Alter sollte man nie unterschĂ€tzen und vor allem auch finanziell gut vorbereitet sein. Das vereinfacht so einiges. Aber ist ja klar, dass deine Mutter nicht aus ihrem Haus ausziehen möchte. BezĂŒglich Kredit schau doch mal hier. Ich glaube fĂŒr deine Zwecke ist das genau das Richtige . NatĂŒrlich gibt es wie bei jedem Kredit so seine Bedinungen, die man erfĂŒllen muss, aber wenn die RĂŒckzahlung gewĂ€hrleistet ist, dann wirst du da keine Probleme bekommen. Man bekommt da auch sehr schnell RĂŒckmeldung. Kannst dir ja erstmal ein unverbindliches Angebot zukommen lassen und dann entscheiden. Schönen Tag noch und schönen Feiertag noch.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
OpancicFadil




Anmeldedatum: 24.09.2018
BeitrÀge: 156

BeitragVerfasst am: 11.11.2018, 13:29    Titel: Antworten mit Zitat

NatĂŒrlich ist sowas alles andere als angenehm.
Aber irgendwann wird man halt alt und kann sich nicht mehr so bewegen als wenn man 20 wÀre.
Da muss man natĂŒrlich schauen, dass man barrierefrei umbaut.
Das kostet Geld aber wenn man wirklich alles fachgerecht haben will, dann muss man die Kosten auf sich nehmen.

Habe auch ein Haus bauen wollen welches barrierefrei ist.
Da sind wir gerade auch am schauen wie wir es mit der baufinsnzierung machen.
Wie sieht es denn aus bei dir ?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
baukavalier




Anmeldedatum: 08.06.2017
BeitrÀge: 28

BeitragVerfasst am: 12.12.2018, 10:58    Titel: Antworten mit Zitat

Hi!

Ohje, das kenne ich. Das Haus meiner Großeltern musste auch schon vor einiger Zeit umgebaut werden, was eine ziemlich große finanzielle Belastung fĂŒr die ganze Familie war.
Mein Vater hat am meisten von dem Umbau bezahlt, er hat dafĂŒr ein Darlehen aufgenommen. Das soll, so sagt er, auch ziemlich gut geklappt haben, obwohl er immer noch dabei ist, es abzubezahlen. So ein Umbau ist aber auch einfach richtig teuer.

Wenn du auch mit dem Gedanken spielst, ein Darlehen aufzunehmen, dann schau doch erst hier rein: https://www.gevestor.de/details/tipps-fuer-den-krediterfolg-505751.html
Da gibt es noch so einige wertvolle Tipps

Liebe GrĂŒĂŸe und viel GlĂŒck und Spaß beim Umbau!!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
BeitrĂ€ge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Bau-in-MV.de Foren-Übersicht -> Finanzierung Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine BeitrÀge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf BeitrÀge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine BeitrÀge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine BeitrÀge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.