Home Forum Album

Hier können alle Themen, Probleme und Fragen rund um den Bau geklärt werden! Diese müssen nicht zwingend mit M-V zu tun haben - hier ist jeder herzlich willkommen!
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen FotogalerieFotogalerie   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
 Intro   Portal   Index 

Fermacell - Tacker - Rost

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Bau-in-MV.de Foren-Ăśbersicht -> Roh- und Trockenbau
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
salami111




Anmeldedatum: 18.08.2011
Beiträge: 67
Wohnort: Rostock

BeitragVerfasst am: 14.03.2012, 23:10    Titel: Fermacell - Tacker - Rost Antworten mit Zitat

Uns beschäftigt derzeit, folgende Frage:

Die Fermacell-Platten an den Wänden werden ja bereits werkseitig angetackert, auch entscheiden sich einige Bauherren dazu, die Eckschutzschienen anzutackern.
Welche Erfahrungen habt Ihr mit Rostbildung gesammelt? Kam es nach dem Spachteln und Tapezieren zu Problemen aufgrund von Rostbildung, welche dann an den Wänden sichtbar wurde?

salami111
_________________
SH 105 B
28.11.2010 - Werkvertrag
02.12.2010 - Notar
20.02.2011 - Bauanzeige, Genehmigung
19.10.2011 - Grundplatte
19.01.2012 - Stelltermin erledigt!
14.02.2012 - Rohbauabnahme, 1. Teil
? .03.2012 - Endabnahme
10.05.2012 - Endabnahme erfolgt
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tom-aus-McPomm



Alter: 40
Anmeldedatum: 02.09.2006
Beiträge: 1496
Wohnort: SĂĽderholz

BeitragVerfasst am: 15.03.2012, 08:23    Titel: Antworten mit Zitat

Ist ja eigentlich nichts anderes als geschraubt (die Schraube wäre auch Metall). Bei uns rostet nichts ... die Köpfe werden ja auch noch übergespachtelt.
_________________
2004 - Scanhaus SH 136 WB (ehem. "Riems") gebaut ...
2005 - n Baum gepflanzt ...
2006 - ... noch n Baum gepflanzt ...
2007 - ... es ist ein Junge ... :D
2008 - ... der Kamin brennt :shock:
2009 - ... die Garantie ist beendet
2010 - ... Rolläden laufen elektrisch, Garage 2 steht
2011 - ???
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
synergy




Anmeldedatum: 08.02.2009
Beiträge: 1051
Wohnort: NRW/am Rande des Ruhrgebietes im SCANHAUS SH-142

BeitragVerfasst am: 15.03.2012, 08:48    Titel: Antworten mit Zitat

Nein, alles prima!

LG
Heike
_________________
- Werkvertrag 28. Februar 2009
- Architektengespräch 13. März 2009
- Bauantragseinreichung 20.April 2009
- Baugenehmigung 27.05.2009
- Bodenplatte 21.07.2009
- Hochbautermin 19.08.2009
- Ăśbergabe 09.10.2009
- Umzug 12.12.2009
- Carport und 2. Einfahrt 06/11
- mängelfreie Baufertigstellung 18.7.2011
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
moecki




Anmeldedatum: 12.06.2010
Beiträge: 657
Wohnort: MV

BeitragVerfasst am: 15.03.2012, 11:59    Titel: Antworten mit Zitat

Wir haben auch noch keine Roststellen gesehen. Wir haben ja fast ĂĽberall Fermacell.
Wenn man auch die noch nicht im Werk vormontierten Wände mit Fermacell beplanken lässt, werden diese ebenfalls geschraubt.
Die Eckschutzschienen wurden bei uns nur eingespachtelt! Das muss ein Maler können!
_________________
GrĂĽĂźe
moecki
-------------------------------
SH142 / Effizienzhaus 70
Baujahr 2011
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
salami111




Anmeldedatum: 18.08.2011
Beiträge: 67
Wohnort: Rostock

BeitragVerfasst am: 15.03.2012, 18:12    Titel: Antworten mit Zitat

Die Frage kam bei uns auf, weil die Schrauben beschichtet sind - dann können sie ja auch nicht rosten.
Und die Tackerklammern sind aus Stahl dachte ich - dieses Material könnte rosten. Oder bestehen die Klammern aus Niro-Material oder so?

Nun ja, offensichtlich ist bei Euch bisher kein Rost aufgetreten.

Die Eckschutzschienen werden bei uns auch mit eingeputzt. Habe aber auch schon von Scan Haus Kunden gelesen, bei denen durch Scan Haus die Eckschutzschienen angetackert wurden...

Danke fĂĽr die Antworten

salami111
_________________
SH 105 B
28.11.2010 - Werkvertrag
02.12.2010 - Notar
20.02.2011 - Bauanzeige, Genehmigung
19.10.2011 - Grundplatte
19.01.2012 - Stelltermin erledigt!
14.02.2012 - Rohbauabnahme, 1. Teil
? .03.2012 - Endabnahme
10.05.2012 - Endabnahme erfolgt
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
moecki




Anmeldedatum: 12.06.2010
Beiträge: 657
Wohnort: MV

BeitragVerfasst am: 15.03.2012, 21:03    Titel: Antworten mit Zitat

Bei den Fermacell-Platten ist das Antackern recht schwierig. Da muss man schon einen ordentlichen Tacker haben.
_________________
GrĂĽĂźe
moecki
-------------------------------
SH142 / Effizienzhaus 70
Baujahr 2011
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Schrauber




Anmeldedatum: 21.10.2010
Beiträge: 849
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 16.03.2012, 10:24    Titel: Antworten mit Zitat

Es gibt auch verzinkte Klammern.

Abgesehen davon werden die Klammern, wie bereits erwähnt, eingespachtelt. D.h. Luftabschluss. Ohne Sauerstoff (also Luft) rostet nichts.

Die Klammern in den Fermacell-Platten sind ĂĽbrigens richtig in der Platte versenkt. Lassen sich also auch problemlos einspachteln.
Platten, die auf der Baustelle montiert werden, werden dann geschraubt.

Die Eckschienen wurden bei uns (von den Spachtlern, nicht von Scanhaus) ebenfalls angetackert und dann eingespachtelt.

Ich sehe da kein Problem. Und hab auch noch keine verrostete Tackerklammer gefunden.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
salami111




Anmeldedatum: 18.08.2011
Beiträge: 67
Wohnort: Rostock

BeitragVerfasst am: 18.03.2012, 17:52    Titel: Antworten mit Zitat

Habt noch einmal vielen Dank fĂĽr Eure zahlreichen Antworten - bin jetzt beruhigt. Morgen gehts los bei uns mit den Spachtelarbeiten - freu!

Lieben GruĂź
salami111
_________________
SH 105 B
28.11.2010 - Werkvertrag
02.12.2010 - Notar
20.02.2011 - Bauanzeige, Genehmigung
19.10.2011 - Grundplatte
19.01.2012 - Stelltermin erledigt!
14.02.2012 - Rohbauabnahme, 1. Teil
? .03.2012 - Endabnahme
10.05.2012 - Endabnahme erfolgt
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
flofu87



Alter: 31
Anmeldedatum: 06.08.2011
Beiträge: 119
Wohnort: bei Rheinbach bauen wir das SH142D

BeitragVerfasst am: 17.06.2012, 15:51    Titel: Antworten mit Zitat

Huhu Wink
Kurze Frage zu den Fermacellplatten….. Habt ihr sie mit UNIFLOTT verspachtelt?
Und auch mit einen Bewehrungsstreifen eingearbeitet?
Danke GruĂź flo
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
flofu87



Alter: 31
Anmeldedatum: 06.08.2011
Beiträge: 119
Wohnort: bei Rheinbach bauen wir das SH142D

BeitragVerfasst am: 18.06.2012, 21:10    Titel: Antworten mit Zitat

weiĂź es keiner????????
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Northboy




Anmeldedatum: 22.10.2010
Beiträge: 169

BeitragVerfasst am: 19.06.2012, 06:52    Titel: Antworten mit Zitat

Da dort auch Fugen sind mĂĽssen die natĂĽrlich auch verspachtelt werden.
Allerdings wenn du Uniflott benutzt, bräuchtest du eigendlich keine Bewährungsstreifen.
_________________
Nov. 2010 - Werkvertrag V. 1
Febr. 2011 - Werkvertrag V. 2
Febr. 2011 - Finanzierung steht
25.03.2011 - Architektengespräch
29.03.2011 - Notartermin
16.05.2011 - Bauantrag eingereicht
20.08.2011 - Baugenehmigung im Briefkasten
14.09.2011 - Bodenplatte liegt...
09.01.2012 - Hochbautermin
30.03.2012 - Ăśbergabe, alles i.O.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Schrauber




Anmeldedatum: 21.10.2010
Beiträge: 849
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 19.06.2012, 09:30    Titel: Antworten mit Zitat

FĂĽr die Fermacellplatten haben wir keine Streifen eingespachtelt. Die sind nicht angeschnitten und haben einen schmalen StoĂź.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
moecki




Anmeldedatum: 12.06.2010
Beiträge: 657
Wohnort: MV

BeitragVerfasst am: 27.06.2012, 15:50    Titel: Antworten mit Zitat

Bei uns wurden auch keine Streifen verwendet. Die Spachtelmasse hat der Maler ausgesucht. Da weiĂź ich nicht, welche verwendet wurde.
_________________
GrĂĽĂźe
moecki
-------------------------------
SH142 / Effizienzhaus 70
Baujahr 2011
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
hubertusB




Anmeldedatum: 31.05.2011
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 27.06.2012, 17:46    Titel: Antworten mit Zitat

Fermacell-Fugenspachtel: http://www.fermacell.de/de/docs/VA_Wand_Decke_D.pdf
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Bau-in-MV.de Foren-Ăśbersicht -> Roh- und Trockenbau Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.