Home Forum Album

Hier können alle Themen, Probleme und Fragen rund um den Bau geklärt werden! Diese müssen nicht zwingend mit M-V zu tun haben - hier ist jeder herzlich willkommen!
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen FotogalerieFotogalerie   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
 Intro   Portal   Index 

Dachreinigung

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Bau-in-MV.de Foren-Ăśbersicht -> Roh- und Trockenbau
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Boby




Anmeldedatum: 28.05.2014
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 28.05.2014, 09:25    Titel: Dachreinigung Antworten mit Zitat

Hallo,

seit nicht ganz einem Jahr sind wir nun stolze Besitzer eines Einfamilienhauses und fragen uns wie und wann genau sollte man sich um die Dachreinigung kĂĽmmern? Kann man das selber machen oder sollte man lieber einen Profi kommen lassen?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
MarieM



Alter: 27
Anmeldedatum: 06.03.2014
Beiträge: 8

BeitragVerfasst am: 30.05.2014, 09:22    Titel: Antworten mit Zitat

Hi Boby! Also mir ist das zu riskant. Selber auf dem Dach rumturnen - nein danke. Da bezahl ich lieber ein bisschen was für einen Profi, der weiß was er macht. Ich denke es kommt immer drauf an, wo das Haus steht (z. B. unter Bäumen, ja/nein?)... wenn es um die Häufigkeit geht. Smile Unter http://www.dach.de/dach/dachpflege/dachpflege-wissen/dachreinigung-am-besten-vom-profi/ steht, dass das mit einem Hochdruckreiniger gemacht wird, allerdings nicht wie häufig. Ich denke 1x im Jahr sollte reichen, wenn überhaupt. Vielleicht reicht auch 1x alle 2 Jahre. Wink
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tom-aus-McPomm



Alter: 40
Anmeldedatum: 02.09.2006
Beiträge: 1496
Wohnort: SĂĽderholz

BeitragVerfasst am: 07.06.2014, 16:36    Titel: Antworten mit Zitat

Also Dachreinigung nach einem Jahr hat mich sehr verwundert. Sicher - es kommt auf die Umgebung an - aber nach einem Jahr komplett das Dach zu reinigen, finde ich ĂĽberzogen (wer lange Weile hat, soll's machen).

Auch ich hatte in diesem Jahr (nach 10 Jahren) schon drĂĽber nachgedacht. Per Hochdruckreiniger ist sicher die beste Variante. Ich habe fĂĽr meinen Hochdruckreiniger ĂĽber das Teleskoprohr nachgedacht - das ist leider auch nur 4 Meter (vielleicht besser als nix).

Link zur Verlängerung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Abilas



Alter: 25
Anmeldedatum: 04.05.2015
Beiträge: 4
Wohnort: Adorf

BeitragVerfasst am: 08.05.2015, 09:21    Titel: Antworten mit Zitat

Dachreinigung geht mir ganz auf die nerven Sad





sony m2 aqua tasche
_________________
Sag nicht dass du mich liebst, es sein denn, dass du es ernst meinst. Weil ich etwas VerrĂĽcktes machen wĂĽrde, z.B. dir zu vertrauen.iphone 6 plus hĂĽlle

?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Dyeana



Alter: 46
Anmeldedatum: 12.04.2016
Beiträge: 12

BeitragVerfasst am: 24.04.2016, 10:57    Titel: Antworten mit Zitat

Hier würde ich einen Profi engagieren. Selbst auf dem Dach zu turnen ist immer etwas gefährlich. Very Happy
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Eigenheimliebhaber_




Anmeldedatum: 25.11.2016
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 25.11.2016, 14:31    Titel: Antworten mit Zitat

WĂĽrde auch einen Profi engagieren. Erstens ist das eine sichere Variante und das Dach ist danach auch richtig sauber Smile
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Pasm6




Anmeldedatum: 22.03.2017
Beiträge: 17

BeitragVerfasst am: 22.03.2017, 15:10    Titel: Antworten mit Zitat

Ich kann das schon verstehen, dass man das selber machen will, aber eigentlich würde ich auch lieber andere das machen lassen. das ist sowieso eine doofe Aufgabe und so häufig muss man die ja auch nicht machen (lassen)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tom-aus-McPomm



Alter: 40
Anmeldedatum: 02.09.2006
Beiträge: 1496
Wohnort: SĂĽderholz

BeitragVerfasst am: 14.04.2017, 18:25    Titel: Antworten mit Zitat

Wer genug Platz ums Haus, einen Kärcher und einen Drucksprüher hat, kann es problemlos auch selbst machen. Für ein anderes Bauprojekt hatte ich ohnehin eine Arbeitsbühne mit 18-Meter-Ausleger ausgeliehen. Da unser Dach nach mittlerweile 12 Jahren auch schon etwas Belag angesetzt hatte, habe ich mir vorab die entsprechende "Chemie" beschafft. Nach längerer Recherche im Netz habe ich mich für A.K.B. Quart entschieden - ein Konzentrat, welches gemischt per Drucksprüher aufgetragen werden kann.

Ich hatte mich auf Grund der Erfahrungen im Netz gegen einen Einsatz mit Kärcher entschieden ... so doll war der Belag auf dem Dach nicht - ich dachte, es geht vollständig zurück.

Gesagt getan - Arbeitsbühne aufgestellt ... rauf aufs Dach und alles schön einsprühen. Mit einer solchen Arbeitsbühne ist das total einfach - sie hat mich am Wochenende 200 Euro gekostet (wie gesagt - ich hatte sie sowieso schon auf dem Hof).

Das Ende vom Lied - mein Dach ist relativ sauber - bis auf hartnäckige Flechten (die aber auch nicht mehr leben sondern die Farbe von grün auf grau wechselten) ist mein Dach allein davon schon sauber. Mich stören allerdings noch diese Flechten. Deshalb werde ich mir im Sommer nach ein paar Regentagen noch mal eine solche Arbeitsbühne ausleihen und mein Dach noch mal abkärchern, um es dann neu mit Anti-Algen-Beschichtung zu besprühen.

Auf jeden Fall kann man es fĂĽr 300 Euro selbst machen, statt 2.000 Euro fĂĽr einen Profi zu investieren.

Wichtig nur - vorsichtiger Umgang mit dem Kärcher ... man kann damit auch Schaden anrichten!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Selander




Anmeldedatum: 19.04.2017
Beiträge: 29

BeitragVerfasst am: 08.08.2017, 04:40    Titel: Antworten mit Zitat

ah super gut zu wissen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Watschiner




Anmeldedatum: 14.12.2017
Beiträge: 32

BeitragVerfasst am: 12.02.2018, 19:42    Titel: Antworten mit Zitat

Hey!

Also rein theoretisch besteht sicherlich die Möglichkeit diese Arbeit selbst zu übernommen, wäre mir aber zu unsicher, wenn ich selbst nicht die notwendige Erfahrung und Know-How besitze.

Zumal eine professionelle Dachreinigung vom Profi jetzt auch nicht unbedingt die Welt kostet.

Wir lassen das immer bei diesem Anbieter machen und sind mit dessen Arbeit auch in vollem Umfang zufrieden.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
krokoganda




Anmeldedatum: 20.12.2016
Beiträge: 40

BeitragVerfasst am: 19.02.2018, 18:24    Titel: Antworten mit Zitat

Naja was heiĂźt nicht die Welt? Ganz so gĂĽnstig ist es ja auch nicht..
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Bau-in-MV.de Foren-Ăśbersicht -> Roh- und Trockenbau Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.