Home Forum Album

Hier können alle Themen, Probleme und Fragen rund um den Bau geklĂ€rt werden! Diese mĂŒssen nicht zwingend mit M-V zu tun haben - hier ist jeder herzlich willkommen!
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen FotogalerieFotogalerie   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
 Intro   Portal   Index 

Gibt es hier Erfahrungen mit Danwood Haus?
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Bau-in-MV.de Foren-Übersicht -> Danwood
Vorheriges Thema anzeigen :: NĂ€chstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Nandiwalli




Anmeldedatum: 25.07.2009
BeitrÀge: 22

BeitragVerfasst am: 30.08.2009, 21:02    Titel: Gibt es hier Erfahrungen mit Danwood Haus? Antworten mit Zitat

In einer Fertighaus-Zeitung wurde ein Einfamilienhaus der Firma Danwood vorgestellt! Von den Bildern her ein wunderschönes HÀuschen! Auch die Kritiken im Internet sind nicht schlecht - guter QualitÀtsstandard, aber "made in Poland"!
Kennt hier jemand Danwood HĂ€user?

Gruß

Nandiwalli
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tom-aus-McPomm



Alter: 40
Anmeldedatum: 02.09.2006
BeitrÀge: 1496
Wohnort: SĂŒderholz

BeitragVerfasst am: 31.08.2009, 18:35    Titel: Antworten mit Zitat

Also ich kenne die nicht ... aber made in Poland muss nicht schlecht sein. Was ich nur befĂŒrchten wĂŒrde ... wie lĂ€uft die Kommunikation (sprich verstehen die mich auch, wenn ich mit denen Probleme klĂ€ren will?) und wie sind GarantieansprĂŒche und Co nach polnischem Recht geregelt ...

aber interessant wÀre die Frage schon ...
_________________
2004 - Scanhaus SH 136 WB (ehem. "Riems") gebaut ...
2005 - n Baum gepflanzt ...
2006 - ... noch n Baum gepflanzt ...
2007 - ... es ist ein Junge ... :D
2008 - ... der Kamin brennt :shock:
2009 - ... die Garantie ist beendet
2010 - ... RollÀden laufen elektrisch, Garage 2 steht
2011 - ???
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bluemeli




Anmeldedatum: 24.08.2010
BeitrÀge: 94
Wohnort: Bodenheim

BeitragVerfasst am: 20.09.2010, 11:20    Titel: Danwood Antworten mit Zitat

Hallo,

ich habe schon viele Bau-Blogs von Danwood-Hausherrn gefunden, da kann man sich ja mal durchlesen, die klingen alle sehr positiv, offenbar sind sie sehr zufrieden mit Danwood.
Wir sind jetzt drauf und dran, mit Danwood zu bauen, sobald unsere Finanzierung steht, werden wir NÀgel mit Köpfen machen. Es wird dann das Point 127.10 werden. Wir hatten uns noch Angebote von Town & Country und ScanHaus eingeholt, aber Danwood hat gewonnen Very Happy

Liebe GrĂŒĂŸe
Hilke
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tom-aus-McPomm



Alter: 40
Anmeldedatum: 02.09.2006
BeitrÀge: 1496
Wohnort: SĂŒderholz

BeitragVerfasst am: 20.09.2010, 17:04    Titel: Antworten mit Zitat

darf man fragen, warum die bei euch gewonnen haben? WĂ€re mal ganz interessant, was der ausschlaggebende Punkt bei euch war ...

Viel Erfolg dann fĂŒr euer Bauprojekt!
_________________
2004 - Scanhaus SH 136 WB (ehem. "Riems") gebaut ...
2005 - n Baum gepflanzt ...
2006 - ... noch n Baum gepflanzt ...
2007 - ... es ist ein Junge ... :D
2008 - ... der Kamin brennt :shock:
2009 - ... die Garantie ist beendet
2010 - ... RollÀden laufen elektrisch, Garage 2 steht
2011 - ???
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bluemeli




Anmeldedatum: 24.08.2010
BeitrÀge: 94
Wohnort: Bodenheim

BeitragVerfasst am: 20.09.2010, 21:19    Titel: Antworten mit Zitat

Also, wir haben die Angebote der drei Baufirmen verglichen, Town & Country war mit Abstand das teuerste, ScanHaus und Danwood waren fast gleich, aber bei ScanHaus waren noch gar nicht alle Punkte miteingerechnet, die wir haben wollen. Positiv bei Danwood fand ich auch, daß die nicht mit Riegeln fĂŒrs AufhĂ€ngen arbeiten, sondern standardmĂ€ĂŸig komplett mit Holz hinterlegen. Dann habe ich hier im Forum ja auch davon gelesen, daß sich bei ScanHaus offenbar ein Planungsstau aufgebaut hat und die mit dem HĂ€uslebauen nicht mehr hinterherkommen. Und wir mĂŒssen irgendwann in den nĂ€chsten Monaten ausziehen (Vermieter (meine Schwester und ihr Mann) lassen sich scheiden, Haus wird verkauft, in dem wir zusammen mit ihnen gewohnt haben, aber KĂ€ufer ist noch nicht gefunden), und wir wollen nicht noch fĂŒr ein paar Monate irgendwo anders einziehen mĂŒssen. Außerdem war uns der VerkĂ€ufer von Danwood, der fĂŒr unsere Region zustĂ€ndig ist, sehr sympathisch, er hat sich viel MĂŒhe in der Beratung gegeben und nicht nur im "Verkaufs"-GesprĂ€ch. Die Dame von ScanHaus aus der Mannheimer Fertighausausstellung war auch nicht unsympathisch, aber schien doch mehr auf verkaufen als beraten aus zu sein.

Viele GrĂŒĂŸe
Hilke
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bluemeli




Anmeldedatum: 24.08.2010
BeitrÀge: 94
Wohnort: Bodenheim

BeitragVerfasst am: 20.09.2010, 21:25    Titel: Antworten mit Zitat

P.S. Gibt es eine Chance, daß mal eine eigene "Danwood"-Kategorie eingerichtet wird? Die Firma ist ja auch nicht mehr so unbekannt, aber im Internet findet man außer vielen Bau-Blogs immer nur Fragen zu Danwood: Wer kennt, wer hat schon damit gebaut usw. Vielleicht könnte man das durch dieses tolle Forum mal Ă€ndern.
Ich habe hier zwar noch nicht viel geschrieben, aber mich schon zwecks Wissens-Sammlung kreuz und quer hier durchgelesen...Und mir gefÀllt es sehr gut hier Very Happy
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bluemeli




Anmeldedatum: 24.08.2010
BeitrÀge: 94
Wohnort: Bodenheim

BeitragVerfasst am: 21.09.2010, 23:15    Titel: Antworten mit Zitat

Heute abend haben wir geschlagene 5 Stunden beim Finanzierungsberater gesessen, aber es hat sich gelohnt, nun haben wir eine prima Finanzierung, die die Tage zur Bank geht (noch bevor die Zinsen ab Montag steigen). Und sobald die Bank grĂŒnes Licht gibt, können wir nun endlich NĂ€gel mit Köpfen machen! Very Happy Very Happy Very Happy
_________________
22.09.10 Werkvertrag ist unterschrieben Smile
es wird ein Danwood Point 127.10
02.11.10 GrundstĂŒck ist gekauft!
21.06.11 Bauantrag ist genehmigt!
12.07.11 Bemusterung
27.09.11 Baubeginn-Anzeige fĂŒr 03.10.
17.01.12 Beginn Erdarbeiten
13.04.12 Aufstell-Termin
15.06.12 Endlich drin!!!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Itsche




Anmeldedatum: 05.10.2010
BeitrÀge: 11

BeitragVerfasst am: 05.10.2010, 13:17    Titel: Antworten mit Zitat

Erst mal Hallo an alle

Meine Freundin und ich haben uns auch fĂŒr ein Danwood Haus entschieden. Wir haben uns die Entscheidung nicht leicht gemacht. Erst nach einer langen und oft frustrierenden Odyssee ĂŒber den Erwerb von Bestandsimmobilien bis hin zum Kontakt mit etlichen Fertig- und Massivhausanbieter ist unsere Entscheidung gefallen.
Hier geht es zwar um Danwood trotzdem möchte vorweg auf unsere GrĂŒnde eingehen die zu dieser Entscheidung fĂŒhrten.

1. Bestandsimmobilien
Wir haben uns einige Objekte angeschaut (ca. 8 StĂŒck) die vom Preis und GrĂ¶ĂŸe fĂŒr uns in Frage kamen. Allerdings haben wir festgestellt, dass keines so richtig das Richtige fĂŒr uns war. Entweder zu kleine Zimmer, zu verschachtelter Grundriss , doofes GrundstĂŒck usw.
2. Massivhaus
Ja was soll ich sagen - ein Massivhaus (ca. 140 qm) plus GrundstĂŒck war einfach zu teuer fĂŒr uns.
3. Fertighaus
Letztendlich war es die einzige Möglichkeit unsern Traum vom Haus umzusetzen.


.. so und warum jetzt ausgerechnet Danwood?

Ganz einfach – wir haben keinen anderen Anbieter gefunden bei dem wir so viel Haus fĂŒr das Geld bekommen. Jetzt höre ich schon so manchen sagen „Ja und was ist mit der QualitĂ€t und wie sieht es mit der Umsetzung der Vertraglichen Leistungen aus?“ usw.. Da kann ich nur sagen, wir haben uns HĂ€user von Danwood bei Leuten angeschaut die schon lĂ€nger darin wohnen , wir haben mit ihnen ĂŒber ihre Erfahrungen gesprochen und ich habe mir die Verschiedenen Gewerke zeigen lassen und ich kann nur sagen das was ich gesehen habe hat mich ĂŒberzeugt. OK, ich bin kein Fachmann was das Bauen von HĂ€usern angeht aber auch Bekannte die wesentlich mehr Ahnung haben konnten nichts negatives finden. Klar gibt es Sachen die man besser bzw. hochwertiger ausfĂŒhren lassen kann nur muss man diese auch bezahlen.
Momentan sind wir in der finalen Planungsphase – wenn alle PlĂ€ne so sind wie wir sie haben wollen gehen diese nach Polen und die Produktion beginnt.

Gruß
Itsche
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bluemeli




Anmeldedatum: 24.08.2010
BeitrÀge: 94
Wohnort: Bodenheim

BeitragVerfasst am: 05.10.2010, 13:21    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Itsche,

erstmal herzlich willkommen hier Very Happy
Da seid Ihr ja ungefĂ€hr gleich weit wie wir, wir sind auch gerade dabei, den Grundriß zu entwerfen.

Ja, diesen Werdegang: "erst gebraucht gucken, dann doch selber bauen", den haben wohl viele hier hinter sich, wir auch, und jetzt freuen wir uns auf unser eigenes neues HÀuschen, so perfekt, wie das dann auf uns zugeschnitten ist, könnte ein gebrauchtes Haus nie sein.

Liebe GrĂŒĂŸe
Bluemeli
_________________
22.09.10 Werkvertrag ist unterschrieben Smile
es wird ein Danwood Point 127.10
02.11.10 GrundstĂŒck ist gekauft!
21.06.11 Bauantrag ist genehmigt!
12.07.11 Bemusterung
27.09.11 Baubeginn-Anzeige fĂŒr 03.10.
17.01.12 Beginn Erdarbeiten
13.04.12 Aufstell-Termin
15.06.12 Endlich drin!!!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
noby




Anmeldedatum: 11.10.2010
BeitrÀge: 3

BeitragVerfasst am: 11.10.2010, 15:56    Titel: Antworten mit Zitat

Ich habe 2007 mit Danwood gebaut und kann jedem davon nur abraten. Seit drei Jahren erfolgt kontinuierlich die MĂ€ngelbeseitigung, allerdings alles andere als Fachgerecht.
Aufgrund Ablehnung bestimmter MĂ€ngel wurde jetzt ein Rechtsanwalt hinzugezogen. Jetzt wird eine Frist gesetzt, verstreicht diese erfolgt ein gerichtliches Beweissicherungsverfahren und Klage auf Schadenersatz.

FrĂŒhr scheint die Firma ganz ordentlich gearbeitet zu haben, doch Aufgrund der zu bauenden HĂ€useranzahl bleibt die QualitĂ€tsausfĂŒhrung auf der Strecke.


Ich jedenfalls wĂŒrde nicht mehr mit Danwood bauen und kann auch nur jedem Raten die Finger davon zu lassen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
dhausch



Alter: 56
Anmeldedatum: 07.09.2006
BeitrÀge: 1176
Wohnort: MecPomm

BeitragVerfasst am: 11.10.2010, 17:49    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo noby,

das hört sich ja nicht so gut an und ist sicher sehr bedauerlich.

Allerdings wirst Du in diesem Forum so gut wie keine "pauschalen Behauptungen" finden. Wir halten es meist mit konkreten Aussagen so das die BeitrĂ€ge auch einer "PrĂŒfung" standhalten.
Es könnte sonst schnell der Eindruck entstehen das ein User eine bestimmte Firma "angreift" weil er vielleicht mit denen noch eine Rechnung offen hat...

Wenn es Dir also möglich ist dann berichte doch mal etwas genauer, dies kann dann auch weiteren Lesern nĂŒtzen und sie können beizeiten dagegen steuern.

Hoffe Du kommst ohne Rechtsstreit aus, denn dabei ist der Ausgang ja meist ungewiss!
_________________
Gruß Dirk

Haus "Recknitz" 2007-fertig
(Alles Schöne im Leben ist unmoralisch, illegal oder macht dick!!!)

www.gemeinde-pantelitz.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Itsche




Anmeldedatum: 05.10.2010
BeitrÀge: 11

BeitragVerfasst am: 14.10.2010, 08:33    Titel: Antworten mit Zitat

Mich wĂŒrde auch gerne wissen welche MĂ€ngel aufgtreten sind. Denn nur so kann man darauf achten, dass diese nicht bei einem selbst auftreten.

Gruß
Itsche
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
noby




Anmeldedatum: 11.10.2010
BeitrÀge: 3

BeitragVerfasst am: 18.11.2010, 21:16    Titel: Antworten mit Zitat

MĂ€ngel: (Beseitigung erfolgt mittlerweile seit 3 Jahren, ohne Ende in Sicht)

Kontrollierte WohnraumlĂŒftung: fehlerhafte Einmessung, falsche Planung.
Mehrfaches Nacharbeiten.

Mehrfaches Nacharbeiten am Außenputz da kein vollflĂ€chiger Farbauftrag.

Ganzglasduschkabine wurde mehrfach montiert und demontiert, da falsch eingebaut, Waschbecken wurde ausgetauscht da Riss vorhanden, Badewannenamatur ausgetauscht da defekt.

SĂ€mtliche Silikonfugen bereits nach 2 Jahren abgerissen, laut Gutachten wurde vor der Verlegereife gefliest. Es wurde bereits gefliest obwohl die Fußbodenheizung noch nicht in Betrieb war. Auf Anforderung das Protokoll der CM Feuchtemessung vorzulegen wurde vom Serviceleiter geantwortet: Da wir ein Flexkleber benutzen ist keine PrĂŒfung der Verlegereife durch die CM Messung erforderlich und Silikonfugen seien Wartungsfugen. Wartungsfugen sind diese auch, jedoch sollten sie erstmalig auch OrdnungsgemĂ€ĂŸ ausgefĂŒhrt werden. Silikonfugen wurden teilweise und UnfachmĂ€nnisch Nachgearbeitet. (Bilder vorhanden)

Die NĂ€hte der Tapeten sind ĂŒbereinander geklebt, sieht furchtbar aus bei Raufaser.

Durch die Baddecke kam Wasser. Fehlerhafter Anschluß der KanalentlĂŒftung im Spitzboden ĂŒber dem Bad. Wassersackbildung.
nach gearbeitet.

An der Wanne und Dusche mehrfaches Silikonauswechseln da immer gerissen. Plötzliches Nachgeben der Duschtasse. Laut Servicetrupp alles in Ordnung. Daraufhin wurde ein Gutachter beauftragt und mit Hilfe einer Flexkamera wurde auch der Grund festgestellt. Unter der Duschtasse wurde kein TassentrĂ€ger verwendet sondern vorne untermauert (das ist ok), in der Raumecke links und rechts wurde eine Dachlatte an die Wand geschraubt und darauf die Duschtasse gelegt. Auf Beschwerde hin das die Duschtasse instabil sei wurden HolzstĂŒcke als StĂŒtze unter die Duschtasse gestellt. Dies ist alles auf Bilder sowie Videos festgehalten. Auch die Badewanne ist instabil und gibt bei Belastung im Wandanschlußbereich knarzende GerĂ€usche von sich. Mehrfaches bitten um MĂ€ngelbeseitigung wurde abgelehnt. Die Fristsetzung an die GeschĂ€ftsleitung durch den nun eingeschalteten Rechtsanwalt wurde ohne Kommentar verstreichen lassen, daher erfolgt jetzt ein gerichtliches SachverstĂ€ndigen Gutachten und die MĂ€ngel werden auf Kosten der Hausbaufirma durch eine Fachfirma beseitigt.

Die Gipskartondecke im DG wurde schon unzÀhlige mal in allen Zimmern und Flur gespachtelt, immer wieder hebt sich der Spachtel von den Befestigungsschrauben. Das letzte mal mit falscher Farbe nach gearbeitet so das die Decke lauter hellere Flecke aufwies.

Fliesen im Bad sowie GĂ€ste WC gerissen, im Bad ausgetauscht, im GĂ€ste WC muß angeblich eine Fliese bestellt werden, jedoch meldet sich niemand mehr.

Laminat wurde 3 mal nach gearbeitet, wenigsten jetzt einigermaßen ok


Ich glaube das ich nichts vergessen habe, mein grĂ¶ĂŸter Bilderordner auf meinem PC ist der mit den " HausmĂ€ngel".
Eins steht fest: Niemehr diese Firma!!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
synergy




Anmeldedatum: 08.02.2009
BeitrÀge: 1051
Wohnort: NRW/am Rande des Ruhrgebietes im SCANHAUS SH-142

BeitragVerfasst am: 19.11.2010, 12:26    Titel: Antworten mit Zitat

Das liest sich ja schrecklich,
wie schade, dass ihr solchen Ärger habt,
der sich zudem schon so lange hinzieht!

Ich wĂŒnsch euch, dass alles in Ordnung gebracht wird.

FĂŒr den Stress und den Ärger kann euch aber niemand wirklich
entschÀdigen... leider!

LG
Heike
_________________
- Werkvertrag 28. Februar 2009
- ArchitektengesprÀch 13. MÀrz 2009
- Bauantragseinreichung 20.April 2009
- Baugenehmigung 27.05.2009
- Bodenplatte 21.07.2009
- Hochbautermin 19.08.2009
- Übergabe 09.10.2009
- Umzug 12.12.2009
- Carport und 2. Einfahrt 06/11
- mÀngelfreie Baufertigstellung 18.7.2011
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Yeneij



Alter: 63
Anmeldedatum: 09.04.2010
BeitrÀge: 136
Wohnort: im Land Brandenburg

BeitragVerfasst am: 19.11.2010, 14:30    Titel: Antworten mit Zitat

Oh weh, das tut mir aber leid, ich drĂŒcke Euch die Daumen, daß nun endlich alles in Ordnung gebracht wird. Also das Ihr diese Firma nicht empfehlen könnt, kann ich gut nachvollziehen.
_________________
Viele GrĂŒĂŸe Yeneij
Tagebuch: www.traumhaustagebuch.de
310.3.10 Werksvertrag unterschrieben
11.05.10 GrundstĂŒck gekauft
08.06.10 Finanzierung unterschrieben
22.06.2010 Bauunterlagen zum Bauamt
31.08.2010 Baugenhmigung erhalten
15.09.2010 Bodenplatte ist fertig
20.09.2010 die WĂ€nde werden gemauert
24.09.2010 Richtfest
22.11.2010 11 Uhr HausĂŒbergabe
13.12.2010 Umzug
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
BeitrĂ€ge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Bau-in-MV.de Foren-Übersicht -> Danwood Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Weiter
Seite 1 von 4

 
Gehe zu:  
Du kannst keine BeitrÀge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf BeitrÀge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine BeitrÀge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine BeitrÀge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.